Das neue Jahr im Gewächshaus planen

Es ist Zeit die kommende Garten- und Gewächshaussaison zu planen. Christine von Spirekassen gibt Tipps wie sie mit der Planung beginnt und worauf sie dabei achtet.

Ein Jahr ist bald vergangen, und viel ist passiert! Die Klimakrise wurde von Krieg in Europa und einer Energiekrise abgelöst. Seitdem die Lebensmittelpreise gestiegen sind, sind Gewächshäuser noch beliebter geworden. Das Gewächshaus kann das ganze Jahr genutzt werden, sodass viele mehr und mehr zu Selbstversorgern werden.


Bald begrüßen wir das neue Jahr 2023 und Sie können schon jetzt planen, was Sie in der kommenden Saison im Gewächshaus anbauen möchten. Bevor ich mit der Planung anfange, schaue ich immer noch einmal zurück auf das vergangene Jahr im Gewächshaus.


Das vergangene jahr im gewächshaus


Was hat gut funktioniert? Was muss vielleicht verändert werden? Nutzen Sie ein paar Minuten, um das vergangene Jahr im Gewächshaus Revue passieren zu lassen.


Waren Sie mit Ihren Pflanzen zufrieden? Hatten Sie genug Tomatenpflanzen? Hatten Sie die richtigen Sorten? Hätten Sie lieber Auberginen angebaut? Gab es zu wenig oder zu viel von den besonders scharfen Chilischoten? Es gibt sicherlich viele weitere Überlegungen, die Sie anstellen können.


Das Gewächshaus im Frühling.

Das Gewächshaus im Sommer.

Spirekassen: Unsere überlegungen zu 2022 und 2023

Bei Spirekassen haben wir zwei Gewächshäuser: Eine alte Orangerie und ein neues Juliana Gewächshaus. Im Jahr 2022 mussten wir feststellen, dass 30-40 Tomatenpflanzen für uns zu viel sind. Durch ein gesundes Gewächshausklima und die Kombination von Regen- und Bohrlochwasser konnten wir Blütenendfäule vermeiden. Es macht Spaß Auberginen anzubauen, und diese eignen sich auch gut für den Topfanbau.

Unser Juliana Gewächshaus


Im März beginnt der Frühling mit dem Vorkeimen der Blumen im Blumengarten.

Wir hatten nicht genügend Paprika- und Chilipflanzen, und wir wollen deswegen im nächsten Jahr mehr davon anpflanzen!

Wir möchten mehr Auberginen anbauen.

Wir möchten Zwergtomaten und Ampeltomaten auf unseren abnehmbaren Regalen anbauen.

Unser neues Juliana Gewächshaus ist wunderschön, aber es wird sehr warm darin. Deshalb brauchen wir unbedingt Rollos, die für Schatten sorgen.

Wir möchten mehr mobile Beete anlegen, sodass wir die Einrichtung nach Lust und Laune verändern können.

2023 wollen wir unseren guten Besprechungstisch und die 10 Arbeitsplätze im Gewächshaus beibehalten.

Unsere alte Orangerie


Im März beginnt der Frühling mit einem großen Beet voller Tulpen und Narzissen.

Wie möchten im Sommer weniger Tomatenpflanzen haben.

Wir wünschen uns mehr Blumen z.B. Celosia argentea, die am liebsten im Gewächshaus wächst.

Wir wollen früher mit den Vorbereitungen für Winteranbau beginnen.Wir brauchen weitere Rollos für mehr Schatten.

Es ist eine gute Idee, wenn das vergangene Jahr im Gewächshaus zu evaluieren - am besten BEVOR Sie neues Saatgut und Zubehör für Anbau und Gewächshaus kaufen. Überlegen Sie auch, was Sie aus der vergangenen Saison vielleicht wiederverwenden können.


Tipps zur vorgehenmsweise


Im Gewächshaus gilt: Eine Tomaten- oder Gurkenpflanze pro Quadratmeter.


Das bedeutet bei einem beispielsweise 10m2 großen Gewächshaus, sollten maximal 10 Tomatenpflanzen angebaut werden.


Das ist eine gute, aber auch etwas langweilige Regel für diejenigen, die Pflanzen lieben und es gerne etwas wild haben. Je mehr Pflanzen im Gewächshaus wachsen, desto schwieriger wird es jedoch ein gesundes Gewächshausklima zu halten. Ein überfülltes Gewächshaus ist schwieriger zu lüften und Pilzkrankheiten oder ähnliches entstehen leichter. Die Regel ist also eine kleine Erinnerung daran, im Frühjahr nicht zu viele Pflanzen zu säen.

​​​​​​​

Die neue Saison planen.

Vi er stolte over at have opnået højeste kreditrating

Familieejet dansk virksomhed med produktion i Odense

Finder du på Juliana, Halls og Gabriel Ash drivhuse

Lad os guide dig til den rigtige placering, størrelse og type.

JULIANA GROUP

Juliana Group er en førende global leverandør af kvalitetsdrivhuse til private. Virksomheden blev grundlagt i 1963 af Mogens A. Stærmose i Odense, Danmark. Den familieejede virksomhed ejes i dag af 3. generation, Nikolaj Stærmose. Hovedkontoret og fremstillingen er stadig beliggende i Odense med datterselskaber i Storbritannien og Tyskland. Juliana Group eksporterer til mere end 20 lande.

’We help people grow’. Derfor sætter vores brands Halls, Juliana og Gabriel Ash rammen for oplevelser, der er lige så naturlige, som de er magiske. Til trods for vores lange historie er vi fremadskuende og nysgerrige på, hvordan vi kan forbedre bæredygtigheden af vores drivhuse. Få mere at vide om Juliana her på siden og bliv en del af vores online fællesskab for alle drivhusentusiaster på Drivhusklubben.dk